Blick zur Kirche in Heukewalde | zur StartseiteBlick zur Burg Posterstein und Herrenhaus | zur StartseiteBannerbild | zur Startseitesaniertes Herrenhaus Posterstein | zur StartseiteBlick Richtung | zur StartseiteBlick zum alten Förderturm Löbichau | zur StartseiteBlick auf Thonhausen | zur Startseite
 

Gemeinde Posterstein

Blick zur Burg Posterstein
Blick zur Burg Posterstein

Posterstein mit dem Ortsteil Stolzenberg liegt in Ostthüringen, zwischen Altenburg und Gera, inmitten einer sanfthügligen Landschaft. Über der Sprotte in Posterstein, einem Nebenfluss der Pleiße, erhebt sich weithin sichtbar die mittelalterliche Höhenburg mit dem 25 m hohen Bergfried als äußerem Wahrzeichen. Die Burg kann auf eine wechselvolle mindestens 800-jährige Geschichte zurückblicken. 1191 wird der bis in das 16. Jahrhundert „Stein“ genannte Ort erstmals urkundlich erwähnt.

 

1953 wurde in der Burg das Kreismuseum eingerichtet. Die ständige Ausstellung des Museums zeigt neben Geologie und Ur- und Frühgeschichte der Region in zwei Studienkabinetten vor allem die Burggeschichte.

 

Auch das unterhalb der Burg befindliche Dorf Posterstein mit einer recht gut erhaltenen historischen Bausubstanz und die weithin bekannte, mit barockem Schnitzwerk ausgestattete Dorfkirche lenken die Aufmerksamkeit auf sich. Im Ortsteil Stolzenberg gibt es einige guterhaltene Vierseitenhöfe zu sehen.

 

Bürgermeister
Als ehrenamtlicher Bürgermeister ist Herr Stefan Jakubek im Amt.

Kontakt
Gemeinde Posterstein
Dorfstraße 12
04626 Posterstein
Telefon: 034496 60072
                       
oder

 

Gemeinde Posterstein

über
Verwaltungsgemeinschaft Oberes Sprottental

Burgberg 5

04626 Posterstein

 

Sprechzeiten des Bürgermeisters
Dienstag von 15 bis 18 Uhr sowie nach Vereinbarung

Ortsteile
Stolzenberg