saniertes Herrenhaus Posterstein | zur StartseiteBlick zur Kirche in Heukewalde | zur StartseiteBlick zum alten Förderturm Löbichau | zur StartseiteBlick Richtung | zur StartseiteBlick zur Burg Posterstein und Herrenhaus | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBlick auf Thonhausen | zur Startseite
 

Stellenausschreibung

In der Kindertagesstätte „Frechdachs“ der Gemeinde Löbichau ist schnellstmöglich

eine Stelle als                    

Erzieher/in (m/w/d)

Erzieher/in (m/w/d) mit heilpädagogischer Ausbildung oder alternativ

Heilerziehungspfleger/in (m/w/d),

 

neu zu besetzen. Die Beschäftigung ist befristet und soll in Teilzeit von 30 Stunden pro Woche erfolgen.

Spätere Übernahme ist nicht ausgeschlossen.

 

Das Arbeitsverhältnis bestimmt sich nach dem für die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes geltenden Tarifvertrag TVöD.

 

Wir bieten:

  • Entgeltgruppe nach TVöD zzgl. Jahressonderzahlung

  • Urlaubsanspruch in Höhe von 30 Tagen pro Kalenderjahr

  • eine zusätzliche betriebliche Altersvorsorge

 

Der/Die Bewerber/in soll folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • abgeschlossene Ausbildung in einer der oben genannten Fachrichtung oder gleichwertiger Abschluss

  • Nachweis des Lehrganges der Ersten Hilfe

  • Gesundheitsausweis

  • erweitertes Führungszeugnis

  • liebevoller und fürsorglicher Umgang mit Kindern

  • Erfahrung im Kleinkindbereich wünschenswert

  • Verantwortungsbewusstsein und Zuverlässigkeit

  • selbständiges und vorausschauendes Arbeiten

  • körperliche und geistige Belastbarkeit

 

Fühlen Sie sich angesprochen und haben Sie Interesse an einer Mitarbeit in unserer Kindertagesstätte, so senden Sie bitte Ihre aussagefähigen und vollständigen Bewerbungsunterlagen (tabellarischer Lebenslauf mit schulischem und beruflichem Werdegang, Lichtbild, Zeugnisse und Referenzen) bis spätestens 29.02.2024 an die

 

Verwaltungsgemeinschaft „Oberes Sprottental“

z.H. Frau Schmidt

Burgberg 5

04626 Posterstein

Kennwort: Bewerbung Kita Löbichau

 

Wir weisen darauf hin, dass die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt werden.

Nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens werden die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerber (m/w/d) vernichtet. Bei gewünschter Rücksendung der Unterlagen bitten wir um Beilage eines adressierten und frankierten Rückumschlages.

Durch die Bewerbung entstehende Kosten werden nicht erstattet.

 

gez. Hermann

Bürgermeister